Das parodontal kompromittierte Gebiss – Ein Problemlösungsansatz – Prof. Trombelli

31.08.2018

Am 31.08.2018 referiert  Prof. Leonardo Trombelli unter dem Titel: „Das parodontal kompromittierte Gebiss: Ein Problemlösungsansatz“

Der Vortrag wird auf Englisch referiert und mit einer Simultanübersetzung angeboten.

 

 

 

 

Am 31.08.2018 referiert  Prof. Leonardo Trombelli unter dem Titel: „Das parodontal kompromittierte Gebiss: Ein Problemlösungsansatz“

Der Vortrag wird auf Englisch referiert und mit einer Simultanübersetzung angeboten. 

Was erwartet SIE 

DAS PERIODONTAL-KOMPROMITTIERTE GEBISS IM

ÄSTHETISCHEN BEREICH

Das parodontal kompromittierte Gebiss stellt im ästhetischen Bereich oft eine herausfordernde

Situation für den Kliniker dar, sowohl im Entscheidungsprozess (extrahieren

oder erhalten Sie den kompromittierten Zahn, wie versorgt man die Post-Extraktions-

Alveole, Sofortimplantation ja/nein?), als auch bezüglich der derzeit in der aktuellen

Literatur diskutierten und vorgestellten Behandlungsoptionen.

Der Kurs hat folgende Lernziele:

  • Das Potential einer Parodontalbehandlung im Falle einer stark beeinträchtigten

parodontalen Unterstützung soll evaluiert werden. Insbesondere werden die

Möglichkeiten und Grenzen der nicht-chirurgischen und chirurgischen Behandlung

skizziert und klar definiert. Neuste Entwicklungen vereinfachter Verfahren

zur Rekonstruktion der verlorenen parodontalen Unterstützung mit minimalinvasiven

Ansatz wird im Detail beschrieben.

  • Die Behandlungsziele der Socket Preservation und Augmentationsverfahren bei

Patienten, die entweder eine prothetische oder implantatgestützte Rehabilitation

erhalten werden definiert. Faktoren zur Auswahl zwischen den chirurgischen

Verfahren, und den verschiedenen rekonstruktiven Biomaterialien und Grafts

werden erklärt und diskutiert.

  • Potential und Einschränkungen der sofortigen Implantatinsertion werden

aufgezeigt, mit besonderem Schwerpunkt auf der Definition von Faktoren, die

die Vorhersagbarkeit und den langfristigen (ästhetischen) Erfolg der implantat –

gestützten Rehabilitation verbessern können.

 

AGENDA (ZEITPLAN) 9.00–15.30

DAS PARODONTAL KOMPROMITTIERTE GEBISS

IM ÄSTHETISCHEN BEREICH

9.00 Teil I. POTENTIAL UND GRENZE DER PARODONTALTHERAPIE.

ERHALTEN ODER EXTRAHIEREN.

  • DIE BEHANDLUNG VON SUPRA-OSSÄREN DEFEKTEN
  • DIE REGENERATIVE BEHANDLUNG VON INFRA-OSSÄREN

DEFEKTEN

11.00 Teil II. WANN UND WIE MAN DEN ALVEOLENKAMM

ERHÄLT ODER AUFBAUT.

  • DIE WAHL DER BIOMATERIALIEN:

WANN SOLLTE MAN WELCHES MATERIAL BENUTZEN?

12.30 MITTAGESSEN

13.30 Teil III. SOFORTIGE IMPLANTATION NACH DER EXTRAKTION:

NOCH EINE OPTION?

  • SOFORTIGE ODER VERZÖGERTE IMPLANTATION.

KNOCHENAUFBAU ODER NICHT?

  • WIE MAN LANGFRISTIGE ÄSTHETISCHE ERGEBNISSE SICHERSTELLT

15.00 FRAGEN UND DISKUSSION

15.30 ENDE DER VERANSTALTUNG

Der Inhalt dieser Veranstaltung wird sein:

  • Potential und Grenze der Parodontaltherapie
  • Wann und wie man den Alveolenkamm erhält oder aufbaut
  • Sofortige Implantation nach der Extraktion: Noch eine Option